Sonntag, September 10, 2006

Sehnsucht





Sehnsucht nach...



Ich bin wie der Wind
ohne Ort

Ich bin wie das Meer
immer in Bewegung

Ich bin wie die Sonne
gehe auf und unter

Ich bin kein Felsen
der an eine Stelle steht

Ich bin wie ein Vogel
der im Winter gen Süden zieht

Ich bin wie ein Eremit,
einsam allein da sitzt

Wie ein herrenloser Hund
der streunend umherzieht

Ich bin wie die Stille
weil kaum mit mir geredet wird

Ich bin eigentlich nicht da
weil das Leben mich vergessen hat

Ich bin ein Mensch der sich nach Liebe
und Geborgenheit sehnt, nach Dir sehnt...
ein Zuhause, Ankommen, Frieden.


Dirk Riske

Dirk der sich nach Dir, nach Liebe, Licht und Sonne sehnt





Kommentare:

Cornelia hat gesagt…

Hallo Durian,

in den letzten Wochen habe ich voller Freude immer wieder deine lustigen und auch kreativen Bloggeinträge beobachtet.

Gerne würde ich etwas anmerken was mir doch auffällt. Du schreibst mittlerweiler so vehement deine Liebeserklärungen an irgend jemanden im Blogg, das man den Eindruck bekommt, du möchtest eine Liebe erzwingen.

Wenn Deine Erklärungen hier, an eine Bestimmte Person gerichtet ist, dann kann ich mir vorstellen das diese sich ganz schön belästigt fühlt und unter Druck kommt. Selbst wenn sie schon eine Freundin ist.

Überlege doch mal selbst Dir würde man soetwas immer schreiben? Sag es ihr doch persönlich.

Dieses gedich ist sehr schön aber ich habe den Eindruck als jammerst du nur über Deine Situation.

Wenn Du so alleine bist oder einsam, dann hebe Deinen allerwertesten und nimm Dein Leben in die eigene Hand. So!

Gruß connie

Anonym hat gesagt…

Also Duri ist doch auch war oder?
Alles Gut wenn Du keine Freundin haben solltest, dann ist es eigentlich egal. Außer das es einen sehr nötigen Eindruck macht.

Außerdem empfinde ich Deine Blogg Einträge langsam langweilig

Laß dir wirklich mal etwas neues einfallen, du armer streunender Hund, möchtest du leckerchen?

Zeig mal wieder Foto von Deinen Body oder Fotos aus Bayern.

Gruß BR